Lebenswald

Lebenswald

zum Überleben

Unsere Zukunft ist in Gefahr!

2°C Temperaturanstieg führt zur Gefährdung von 20-30 % der Arten weltweit

In einer Minute verschwindet Regenwald der Größe von 36 Fussballfeldern

90% aller Tier- und Pflanzenarten leben in den Regenwäldern

Orang-Utans und viele andere Arten sind akut vom Aussterben bedroht. Die Zerstörung des Regenwaldes nimmt ihnen die Lebensgrundlage. Auch für den Klimawandel ist das Verschwinden des Waldes eine der Hauptursachen. Für eine lebenswerte Zukunft für Tier und Mensch müssen wir jetzt handeln!

Zusammen haben wir die Chance,

unser Klima zu retten!

Das haben wir gemeinsam schon erreicht

104.990

gepflanzte Bäume

1.049.900 m2

geschützter Regenwald

147 Fußballfelder

Das bewirkst Du mit Deinem Lebenswald

CO₂ speichern

Jeder von uns gepflanzte Baum verwandelt für den Rest seines Lebens klimaschädliches CO₂ in lebenswichtigen Sauerstoff. Gepflanzt wird auf Torfmoorboden. Dieser kann im Vergleich zu herkömmlichen Böden besonders viele Treibhausgase speichern.

Gemeindearbeit

Gemeinsam schaffen wir das! Voraussetzung für das Gelingen unseres Aufforstungsprojekts ist die Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung. Dabei begegnen wir uns auf Augenhöhe und schaffen langfristige berufliche Perspektiven über das Projekt hinaus.

Artenschutz

Der Regenwald von Borneo ist Heimat von vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Wir schützen den bestehenden Wald und pflanzen neuen Lebensraum für zukünftige Generationen von Orang-Utans, Gibbons und anderen Waldbewohnern.

Bäume pflanzen

Wir forsten für Dich auf. In unseren Baumschulen ziehen wir robuste Setzlinge, von denen jeder eine Lebensversicherung erhält. Drei Jahre sorgen wir dafür, dass er nicht überwachsen wird oder abbrennt. Verlieren wir doch mal einen Setzling, pflanzen wir ihn sofort nach.

Das besondere an Lebenswald: Wir leiten Deine Spende nicht in andere Projekte weiter.

Wir pflanzen ausschließlich in unserem eigenen Projekt auf Borneo!

Jetzt Lebenswald pflanzen

Neuigkeiten & Projektfortschritte

Plump oder Gewandt? Der Borneo-Plumplori

In den undurchdringlichen Regenwäldern dieser Erde wimmelt es von faszinierenden Lebewesen, von denen viele noch unentdeckt sind. Heute werfen wir einen Blick auf die grüne Peitschennatter.

Zwei Jahre nach der Weltnaturkonferenz in Montreal – Eine ernüchternde Bilanz

Nach hoffnungsvollen Beschlüssen auf der UN-Biodiversitätskonferenz 2022 ist die Realität heute ernüchternd. Ein Kommentar zu den aktuellen Herausforderungen im europäischen Artenschutz.

Ein Frosch ohne Lunge – Der Borneo-Barbourfrosch

Unsere Monitoring-Teams, die durch die Wälder Borneos streifen, haben das Glück, auf viele faszinierende Tiere zu treffen. Heute werfen wir einen Blick auf den Borneo-Barbourfrosch.

Kannenpflanzen – Die Fallen des Regenwaldes

Inmitten der dichten Regenwälder Borneos finden sich einige der faszinierendsten Pflanzen der Welt, darunter die beeindruckenden Kannenpflanzen.

Baum des Jahres: Die Mehlbeere

Jedes Jahr wird in Deutschland ein Baum zum "Baum des Jahres" gekürt. Für das Jahr 2024 wurde die Mehlbeere ausgewählt.

Die Grüne Peitschennatter - Tarnkünstlerin zwischen den Zweigen

In den undurchdringlichen Regenwäldern dieser Erde wimmelt es von faszinierenden Lebewesen, von denen viele noch unentdeckt sind. Heute werfen wir einen Blick auf die grüne Peitschennatter.

Baumvorstellung: Der Pulai

Der Pulai-Baum gehört zu den Bäumen, die in unserem Lebenswald wachsen. Heute möchten wir ihn euch einmal etwas genauer vorstellen:

2023: Ein Jahresrückblick

2023 war für das Lebenswald-Projekt ein Jahr der Vielfalt, der intensiven Arbeit und der Neuausrichtung.

Weihnachten in Indonesien: Eine Vielfalt an Festlichkeiten

Weihnachten in Indonesien

Die Regenzeit auf Borneo: Ein Segen für den Lebenswald

Endlich! Auf lange Dürre folgt endloser Regen – Die Regenzeit ist da.

Aufforstung ohne Einwegplastik: Die Erdballenpresse

Natürliche regenerative Aufforstung durch nachhaltige Pflanzenanzucht ohne Einwegplastik

45 Staudämme schützen weitere 1100 Hektar Regenwald

Wir haben es geschafft!

Rudi Hartono und der Kampf gegen Waldbrände - Ein Interview

Seit Wochen sind die BOS-Mitarbeiter in unserem Renaturierungs- und Aufforstungsgebiet Mawas im Dauereinsatz. Wir haben mit Rudi Hartono, dem Lebenswald-Feldkoordinator gesprochen, der die Aktivitäten zum Feuerschutz leitet.

Ein Feuerausbruch nahe unserer Aufforstungsgebiete

Ein Feuerausbruch nahe unserer Aufforstungsgebiete

Die Wunder der Biodiversität: Der Orientalische Schlangenhalsvogel

Schlange, Taucher, Vogel? Der Orientalische Schlangenhalsvogel kann einem erstmal seine wahre Identität verheimlichen. Hiererfährst Du mehr.

Trockenzeit auf Borneo: Herausforderungen im Lebenswald

Die Trockenzeit, die von Juli bis Dezember auf Borneo herrscht, prägt die Arbeitsweise des Projekts erheblich und erfordert eine gezielte Anpassung, um den Erfolg der Aufforstungs- und Schutzmaßnahmen sicherzustellen.

Der Orang-Utan Tag ist da!

Der Orang-Utan-Tag erinnert uns daran, wie wertvoll diese Primatenart ist und warum wir zusammenarbeiten müssen, um Orang-Utans für künftige Generationen zu schützen.

Nashornvögel - Die Geflügelten Gärtner des Regenwaldes

Erfahrt hier, wie Nashornvögel als geflügelte Gärtner im Borneo-Regenwald den natürlichen Aufforstungsprozess entscheidend beeinflussen.

Der Geschmack des Dschungels

Im Herbst wird es eine limitierte Dschungel Edition des hochwertigen Kaffeekonzentrats von TryMoin geben.

Purun: Ein lokaler Rohstoff als Ersatz für Plastik

Purun, eine Binsen- oder Grasart aus Indonesien, wird von Einheimischen zum Weben und als umweltfreundlicher Ersatz für Plastikprodukte verwendet, was zur Reduzierung von Plastikmüll und zur Förderung der lokalen Gemeinschaften beiträgt.

Licen im Einsatz für Mawas

Licen ist ein wichtiger Mitarbeiter in unserem Lebenswald-Team. Hier stellt er sich Euch einmal vor.

Drohnentraining vor der Feuersaison: WingtraOne-Drohne verstärkt den Waldschutz

Die WingtraOne-Drohne ist das neue technische Hilfsmittel der BOS-Stiftung.

1/3 der weltweiten Baumarten vom Aussterben bedroht

Laut dem Bericht "State of the World's Trees 2021" sind fast ein Drittel der Baumarten weltweit vom Aussterben bedroht. Was es damit auf sich hat, erfährst Du hier.

Weitere 42 Staudämme für Mawas!

Dieses Jahr wollen wir 50 Staudämme in Mawas bauen. Viel ist schon geschafft!

Forschungsstation Tuanan wieder flott gemacht

Im Mawas-Schutzgebiet liegt seit 2003 die Forschungsstation Tuanan. Nach zwischenzeitlichem Aussetzen der Forschungsarbeit kann diese nun hoffentlich bald wieder starten.

Die Moor-Birke – Baum des Jahres 2023

Wir feiern heute den diesjährigen Baum des Jahres: die Moor-Birke - eine Baumart, die in ihrem Verbreitungsgebiet entscheidend zur Erhaltung der Natur und Artenvielfalt beiträgt.

Internationaler Tag der Feuchtgebiete

Der zweite Februar wird jährlich als internationaler Tag der Feuchtgebiete begangen, um auf die Bedeutung der Feuchtgebiete weltweit aufmerksam zu machen.

Weltnaturschutzkonferenz 2022: COP 15 in Montréal

Vom 7. bis 19. Dezember 2022 trafen sich die Vertragsparteien des „Übereinkommens der Vereinten Nationen über die biologische Vielfalt“ (CBD) in Montreal, um über die Zukunft der weltweiten Biodiversität zu diskutieren.

Verstärkung des Klimaschutzes durch Torfmoore

Verlust und Degradation der Torfmoore bedingen einen großen Teil des Klimawandels. Wie können wir mit dem Schutz von Torfmooren zur Lösung der Klima- und Naturkrise beitragen?

Torf – Chance und Risiko für Mawas

Unser Lebenswald liegt im Torfmoor. Was das bedeutet und welche Gefahren das mit sich bringt, erfahrt Ihr hier.

Unsere Orang-Utans werden jetzt Creator:innen

Vier Tage für die Orang-Utans

Indonesien - Die Heimat unseres Lebenswaldes

Heute ist der Unabhängigkeitstag von Indonesien. Zu diesem Anlass stellen wir Euch das Land mal ein bisschen genauer vor.

Unsere Hauptdarsteller

Heute stellen wir euch unsere Baumlieblinge mal etwas genauer vor.

Katastrophenschutz im Lebenswald

Um sich selbst und den Lebenswald möglichst gut vor und in Notfällen schützen, erhalten unsere Teams Schulungen im Katastrophenmanagement.

Neue Vogelsichtungen im Lebenswald

Neue Vogelsichtungen im Lebenswald

Eine Klasse im Waldfieber

Diese jungen Naturschützer:Innen gehen mit gutem Beispiel voran und nehmen die Dinge selbst in die Hand: Ein Spendenflohmarkt für den Lebenswald auf Borneo.

Der Wundheilbaum

Bei unseren Aufforstungsprojekten achten wir darauf, Baumarten zu pflanzen, die eine solide Grundlage für die Entstehung eines neuen vielfältigen und artenreichen Lebensraums bilden. Warum der Pantung eine dieser Arten ist, erfährst du hier.

Hydranten im Kampf gegen Waldbrände

Bevor es mit dem Einpflanzen losgehen kann, stellt unser Team Hydranten im Gebiet auf. Während unsere Staudämme das Wasserlevel erhöhen und so Brände verhindern, sorgen die Hydranten dafür, dass Löschwasser schnell zur Verfügung steht.

Frauen pflanzen Zukunft

Unser Aufforstungsgebiet wird von den Frauen erobert. Bislang war vor allem das Pflanzen der Setzlinge Männersache. Das Projekt "Frauen pflanzen Zukunft" soll das jetzt ändern.

Der Nestbaum

Ohne den Mawas-Regenwald haben die vom Aussterben bedrohten Orang-Utans keine Möglichkeit mehr Nester als Schlafmöglichkeit zu bauen. Insbesondere die Bestände des Balangeran (Nestbaum) gehen immer weiter zurück. Wir pflanzen neu!

Wir bekommen eine neue Baumschule!

Eine neue Baumschule wird gebaut. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie bauen wir die Baumschule diesmal nicht ins Dorf, sondern mitten in unser Aufforstungsgebiet.

Bagai's Hütte

Auch bei starker Sonneneinstrahlung geht das Einpflanzen unserer Setzlinge weiter. Damit unser indonesisches Team eine Rückzugsmöglichkeit im Feld hat, haben wir eine Hütte gebaut!

Transport der Setzlinge

Eine Landstraße von der Baumschule zum Aufforstungsgebiet gibt es nicht, deshalb werden die Setzlinge über den Jayanti Kanal in ihr neues Zuhause gebracht.

Von der Bohne bis zur Ranke

Unsere Setzlinge sind mittlerweile groß und stark. Jetzt wird gepflanzt! Um die Setzlinge in ihr neues Zuhause zu bringen, geht es mit dem Boot über den Jayanti-Kanal zu unserem Aufforstungsgebiet.

Ein ganz gewöhnlicher Schultag

In der Baumschule werden unsere Setzlinge gezogen. Während sie sich an die Witterungsbedingungen im Gebiet gewöhnen, werden sie von unseren Aufforstungsprofis wachsam im Auge behalten.

Du willst noch mehr wissen? Abonniere unseren Newsletter!

Das bewirkt eine Spende von 5 €

Über uns

BOS rettet die akut vom Aussterben bedrohten Orang-Utans auf Borneo. Verwaiste Orang-Utan-Babys werden in zwei Rettungs-stationen rehabilitiert und in geschützte Waldgebiete ausgewildert. Ursächlich für die akute Bedrohung der Orang-Utans und vieler weiterer Arten ist das Verschwinden ihres Lebensraumes.

Daher haben wir Lebenswald ins Leben gerufen. Hier forsten wir gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung Regenwald auf. Wir schaffen neuen Lebensraum, schützen bedrohte Arten und kämpfen aktiv gegen den Klimawandel. Gemeinsam investieren wir in eine nachhaltige Zukunft für uns alle.